Juhuuuu, wie schön es ist, Freunde vom Jakobsweg wiederzusehen!

Fernando und seine zwei charmanten italienischen Begleiterinnen Sonia und Anna habe ich ein paar Etappen vor Santiago kennengelernt und wir saßen ein paar Stunden beisammen und haben uns unterhalten. Es war sehr lustig, inspirierend und einfach fein.

Fernando lebt auf Teneriffa und hat mir heute seine Heimat gezeigt 😀 Natürlich stand auch eine Wanderung am Tableau, ganz in Camino-Tradition 😉 Es war wunderschön!

In der Nähe von Vulkanen ist immer eine ganz besondere Stimmung. Riesige, scharfkantige Steinbrocken, Konglomerat, dann kleine, bröselige Steine am Weg und eine unglaubliche Vielfalt an Farben… und die Stille… fantastisch.

Zum krönenden Abschluss hat mich Fernando noch in ein Guanchinche entführt. Guanchinches sind traditionelle Speisehäuser, in denen früher der überschüssige Wein mit ein paar typischen Gerichten der lokalen Küche angeboten wurden. Es war sooooo lecker 🤩

Danke, Fernando. Danke, liebes Leben 🙏🏼

Recommended Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.